Yamaha ISX-18D MusicCast Design Audiosystem weiß – MusicCast perfektioniert den heimischen Raumklang

Es findet sich hier bereits eine sehr ausführliche rezenssion dieses geräts, in dem insbesondere die technischen feinheiten gewürdigt werden. Ich kann dies nur eher laienhaft beschreiben. Das gerät kam gut und sicher verpackt an, macht optisch einen hochwertigen eindruck. Zur nutzung kann es aufgehängt werden (nachteil sind natürlich die unvermeidlich herumhängenden strom und antennenkabel) oder mittels beiliegendem “ständer” auch hingestellt werden. Dieser ständer passt von der ausführung m. Nicht ganz zu der klasse des geräts, aber er erfüllt seinen zweck. Das beiliegende antennenkabel und das stromkabel sind schnell angeschlossen, dazu besteht ein anschluß für ein lan-kabel. Nächster schritt: download der notwendigen app auf das smartphone, in unserem falle ein android: sache von 2 minuten.

Eher 4,5 als 5 sterne (hier aufgerundet). Lassen sie uns an dieser stelle einfach die übliche lobhudelei a la “bestes design der welt” oder “klingt toll” oder dergleichen und das herumreiten auf anderen extrem subjektiven merkmalen sparen und dabei insbesondere das nochmalige aufzählen der hinlänglich bekannten produktbeschreibung in form von +/- listen weglassen und zum eigentlihchen kern der sache kommen. Sie sind ja hier, weil sie sich so ein gerät zulegen wollen – oder zumindest darüber nachdenken. Und mit “gerät” meint man ja weniger das isx-18d, sondern eher das zugehörige gerätekonzept. Jedenfalls sind sie hier, um sich zu informieren – oder sie sind hier, weil sie das gerät schon haben und sich entweder überzeugen wollen, ob andere die gleichen probleme damit haben. Dass so viele leute auf der suche nach support am ende auf einer rezensionsseite bei amazon landen. Finde vielleicht ja nur ich interessant und erschreckend zugleich. Man legt sich geräte dieser art von yamaha in der regel aus drei gründen zu: entweder man ist von yamaha überzeugt (weil man z. Die sehr guten verstärker kennt oder realisiert hat, dass man bemüht ist, ein gesamtkonzept zu verfolgen) oder man ist eben generell am thema “internetradio” bzw. Ja weniger anachronistisch ja eher “home entertainment system” interessiert und schwankt zwischen dem platzhirschen sonos und “sonstigen” (sic) wie bose oder yamaha. Und hat gefallen an einem übergeordneten konzept gefunden, das z. Auch sterioanlagen einbinden kann. Ansonsten wären ja echo, echo dot & co auch hinreichend, nicht wahr?. Als dritte möglichkeit gibt es noch die leute, die in genau diese nische passen und im grunde genommen nur einen klügeren oder besseren bluetooth-lautsprecher möchten. Das sind dann leute wie ich, die mangels ressourcen, platz und mit viel zu viel. Chaos daheim auf solche systeme gut verzichten können und es lieber “einfach” haben. Aus diesem grund bin ich selbst mit einem herkömmlichen “echo” (nämlich amazon echo, weiß (vorherige generation)) im letzten jahr sehr gut bedient gewesen und werde das auch weiterhin gut sein. Und wer es noch simpler braucht, der nimmt vielleicht sogar sony srs-xb30 tragbarer, kabelloser lautsprecher (farbige lichtleiste, stroboskoplicht, extra bass, bluetooth, nfc, wasserabweisend, bis zu 24 stunden akkulaufzeit, wireless party chain) schwarz . Die können sogar über die zugehörige app inzwischen sogar besonders hochwertige musikformate abspielen.

  • Bis auf leichte Unebenheiten perfekt!
  • Zu unflexibel und teuer
  • Stylish und gut klingend

Eine weitere überragende musiccast komponente. Ich habe bereits andere musiccast geräte,aber um das isx-18d habe ich immer einen bogen gemacht. Nicht weil es schlecht aussieht,im gegenteil es sieht sehr stylisch und hochwertig aus. Ich konnte mir nur einfach nicht vorstellen,das aus so einem flachen kleinen kasten ein so toller klang rauskommen kann. Glücklicherweise habe ich mich eines besseren belehren lassen. Ich kann das gerät wirklch nur empfehlen.

Gutes basismodul um in die welt von yamaha music cast zu starten. Das yamaha music cast gehört zu den sogenannten raumklang konzepten, d. Es ist möglich verschiedene geräte miteinander zu vernetzen und dadurch einen sogenannten raum klang zu erschaffen. Yamaha setzt dabei auf verschiedene module, die in form von endgeräten , für den nutzer angeboten werden und dabei eine höchst flexible wahl der eigenen bedürfnisse möglich machen sollen. So kann man neben den klassischen boxen, auch av receiver ,soundbars, stereokompaktanlagen als auch kleine standmodule im music cast verbund erwerben. Das hier vorliegende modul yamaha isx-18d ist ein kompaktes modul in bilderrahmenform. Es kann stehend mit hilfe eines ständers verwendet werden oder aber futuristisch an der wand hängen. Zu beachten wäre hier die doch recht üppige tiefe des moduls von immerhin 10 cm. Das modul selbst ist mit einem silbernen rahmen und einem schwarzen spiegel, der die lautsprecheröffnungen abdeckt, ausgestattet.

Merkmal der Yamaha ISX-18D White MusicCast Design Audiosystem weiß

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • MusicCast Multiroom System
  • AirPlay, Bluetooth, DAB/DAB+, FM Tuner, WLAN
  • Design Audiosystem
  • Bluetooth
  • MP3 Wiedergabe
  • Ethernet Anschluss

Musiccast perfektioniert den heimischen raumklang. Mit dem yamaha musiccast system kann man sämtliche modernen medien in ein netzwerk verbinden, sodass sich per app (apple und android) in jedem zimmer und für jeden integrierten lautsprecher oder jedes involvierte endgerät eine gemeinsame oder auch individuelle steuerung und einstellung vorgenommen werden kann. Dieses modul hier ist somit die zentrale schnittstelle des ganzen und hat daneben noch viele zusatzfunktionen wie lautsprecher, weckfunktion, uhr, radio, wlan, lan usw. Natürlich kann man letztendlich alles darüber streamen, worauf man auch sonst zugriff per smartphone, tablet oder was auch immer besitzt. Die lautsprecher-qualität ist etwas schwächer als bei den einzelnen yamaha-lautsprecher bspw. , aber darauf kommt es hier auch nur bedingt an. Wichtiger ist die steuerung und installation des musiccast netzwerkes, was wie gesagt per app getan wird und recht flott von der hand geht. Bugs oder probleme habe ich bisher nicht entdecken können. Alles wirkt recht übersichtlich und schnell zu bedienen. Ist das modul nicht zu nutzen, sondern man braucht auf jeden fall einen festen stromanschluss.

Toller klang, einfache bedienung, etwas hakelige installation. Das yamaha isx-18d audiosystem besitzt einen richtigen antennenanschluss und nicht nur ein einfaches kabel, das aus dem gehäuse kommt. Das anbringen des f-steckers der mitgelieferten wurfantennen ist etwas fummelig, da wenig platz zum schrauben gelassen wurde. Neben wlan kann man auch ein lan kabel anschließen. Die beschriftungen der bedienknöpfe sind schlecht zu entziffern. Ohne app kann ich das dab+ radio nicht starten. Die bedienungsanleitung beschränkt sich auf das wesentliche. Leuchtet eine lampe auf die front des gerätes, sind die lautsprecheröffnungen unschön zu sehen. Das gewebe an der front hätte man etwas dichter machen können, um eine noch bessere optik zu erzeugen. Aber das ist jammern auf sehr hohem niveau.

Eher 4,5 als 5 sterne (hier aufgerundet). Lassen sie uns an dieser stelle einfach die übliche lobhudelei a la “bestes design der welt” oder “klingt toll” oder dergleichen und das herumreiten auf anderen extrem subjektiven merkmalen sparen und dabei insbesondere das nochmalige aufzählen der hinlänglich bekannten produktbeschreibung in form von +/- listen weglassen und zum eigentlihchen kern der sache kommen. Sie sind ja hier, weil sie sich so ein gerät zulegen wollen – oder zumindest darüber nachdenken. Und mit “gerät” meint man ja weniger das isx-18d, sondern eher das zugehörige gerätekonzept. Jedenfalls sind sie hier, um sich zu informieren – oder sie sind hier, weil sie das gerät schon haben und sich entweder überzeugen wollen, ob andere die gleichen probleme damit haben. Dass so viele leute auf der suche nach support am ende auf einer rezensionsseite bei amazon landen. Finde vielleicht ja nur ich interessant und erschreckend zugleich. Man legt sich geräte dieser art von yamaha in der regel aus drei gründen zu: entweder man ist von yamaha überzeugt (weil man z. Die sehr guten verstärker kennt oder realisiert hat, dass man bemüht ist, ein gesamtkonzept zu verfolgen) oder man ist eben generell am thema “internetradio” bzw. Ja weniger anachronistisch ja eher “home entertainment system” interessiert und schwankt zwischen dem platzhirschen sonos und “sonstigen” (sic) wie bose oder yamaha. Und hat gefallen an einem übergeordneten konzept gefunden, das z. Auch sterioanlagen einbinden kann. Ansonsten wären ja echo, echo dot & co auch hinreichend, nicht wahr?. Als dritte möglichkeit gibt es noch die leute, die in genau diese nische passen und im grunde genommen nur einen klügeren oder besseren bluetooth-lautsprecher möchten. Das sind dann leute wie ich, die mangels ressourcen, platz und mit viel zu viel. Chaos daheim auf solche systeme gut verzichten können und es lieber “einfach” haben. Aus diesem grund bin ich selbst mit einem herkömmlichen “echo” (nämlich amazon echo, weiß (vorherige generation)) im letzten jahr sehr gut bedient gewesen und werde das auch weiterhin gut sein. Und wer es noch simpler braucht, der nimmt vielleicht sogar sony srs-xb30 tragbarer, kabelloser lautsprecher (farbige lichtleiste, stroboskoplicht, extra bass, bluetooth, nfc, wasserabweisend, bis zu 24 stunden akkulaufzeit, wireless party chain) schwarz . Die können sogar über die zugehörige app inzwischen sogar besonders hochwertige musikformate abspielen.

Eigenständiges, erweiterbares audio-system. ► das thema kabelloser sound über bluetooth und vor allem netzwerklautsprecher ist für mich nicht neu. In den meisten räumen sind bei uns lautsprecher am werkeln, sei es z. Im heimkinobereich, in der küche oder im bad. Im wohnzimmer verwende ich noch ein paar sonos:1 als stereolautsprecher, welche bei bedarf mit einem einzelnen sonos:1 in der küche gekoppelt werden. So ertönt zeitgleich derselbe sound. Natürlich kann auch jeder lautsprecher einzeln angesprochen werden. Meine sonos-geräte haben sich im sonosnet (mesh-netzwerk) bewährt, wo sie sich untereinander verbinden können. Ausgangspunkt ist hierbei die bridge, die wiederum am router hängt.

Das musiccast system ist wirklich eine tolle alternative zu sonos. Der klang von diesem radio ist sehr gut. Aber leider gibt es paar für mich unverständliche probleme mit der app und den einstellung von diesem radio. Ich hätte es mir gekauft , da es neben der netzwerktauglichkeit auch über den dab+ standart verfügt. Aber warum kann ich meine favouritensender nicht mit namen speichern?. Sowohl bei fm als auch bei dab+ wird lediglich de kanal angezeigt. Das kann dich inzwischen jedes billige radio. Ich kann auch manuell den namen nicht anpassen. Wirklich äußerst ungünstigaußerdem nervt es mich, dass die weckfunktion sich nicht besser programmieren lässt.

Kleines stylisches audiosystem. Das yamaha isx-18d musiccast audiosystem ist klein und kompakt gehalten. Mit seinen quadratischen maßen von 19,5 x19,5×6 cm wirkt unauffällig und modern. Das gerät kann sowohl aufgestellt als auch aufgehangen werden. Ein ständer liegt bei und ist schnell montiert. Im lieferumfang ist eine bebilderte kurzanleitung enthalten, die jeden schritt der inbetriebnahme erklärt. Gesteuert wird das audiosystem über eine app. Das downloaden ging rasch vonstatten und die einstellung darüber ist recht einfach. Es besteht auch noch die möglichkeit das gerät über die oben angebrachten tasten zu bedienen aber das ist umständlich und weniger sinnvoll. Der sound ist überraschend gut für die größe und bei bluetooth verbindungen gab es bislang keinerlei probleme.

Unverfälschter klang in unseren vier wänden. “fügt sich in ihren alltag ein” – das werbeversprechen von yamaha klang für mich im ersten moment recht großspurig und irgendwie arrogant, von oben herab. Und doch hat es sich inzwischen bewahrheitet. Das isx-18d black musiccast design audiosystem ist vor etwas mehr als drei monaten bei uns eingezogen. Zugegeben, die ersten wochen waren durchwachsen. Die “box” mochte uns nicht so richtig und hat erst mal die zusammenarbeit verweigert. Oftmals ließ sie sich gar nicht erst einschalten, oder aber sie beschloss selbst, wann schluss zu sein hatte. Das war nervig – so nervig, dass ich zu diesem zeitpunkt wohl maximal zwei sterne vergeben hätte. Nachdem letzteres installiert war, lief plötzlich alles einwandfrei. Was mich von anfang an überzeugt hat, ist die klangqualität. Wenn man tatsächlich das gefühl hat, der radiomoderator hätte es sich im eigenen wohnzimmer gemütlich gemacht, ist das zwar ein wenig irritierend, aber auch ziemlich cool.

Viele kabel, ansonsten ein tolles musiccast-erlebnis. Einen musiccast lautsprecher habe ich bereits besessen, da kam der zweite gerade recht, um beide in mein system einzubinden. Und da macht es erst richtig spaß, denn umso mehr geräte darüber laufen, desto flexibler ist man natürlich auch. Jetzt kann ich zwei zimmer gleichzeitig mit der selben musik beschallen. Musiccast ist ganz klar etwas für die generation smartphone. Ohne smartphone oder tablet macht ein solcher lautsprecher keinen sinn, da er nur über die entsprechende app richtig angesprochen werden kann. Für die basics gibt es zwar ein paar knöpfe, die reichen aber nicht für eine echte bedienung. Und dementsprechend gibt es natürlich auch keine fernbedienung, als solche wird ja das smartphone genutzt. Der lautsprecher lies sich einfach und problemlos in das system integrieren. Ich finde es super, dass neben bluetooth und den üblichen streaming-anbietern für musik auch radio gehört werden kann. In meinen augen hat dieser lautsprecher nur einen haken: die kabel. Will man dab-radio hören, muss die antenne verwendet werden. In der anleitung ist zu sehen, dass man sie an der wand nach oben befestigen soll, so wäre sie dann deutlich sichtbar, schließlich ist sie schwarz.

Nicht ganz so wuchtig im bassbereich wie bose, aber sehr ausgeglichen. Die auswahl der quellen ist unschlagbar. Radio mit dab kann man auch gut nutzen (aber an die wurfantenne denken, die angeschlossen werden muss). Und natürlich vom styling richtig klasse (ohne wurfantenne an der wand). Einzig die app ist – je nach qualität der hausinternen wlan-verbindung – nicht immer wirklich zuverlässig. Trotzdem kaum ohne wirkliche alternative.

Schönes modell zur ergänzung einer bestehenden anlage. Wir haben ein internetradio und haben oft das problem, das man in zwei räumen sehr schlecht hören kann und so dachte ich wir probieren den lautsprecher aus damit man dann in zwei räumen hören kann. Der lautsprecher kam sehr gut verpackt an, so dass er wirklich ohne eine macke ausgepackt werden konnte. Die gebrauchsanleitung ist recht klein, allerdings ist alles gut bebildert und so war alles gar kein problem. Bevor man aber mit dem lautsprecher irgendwas anfangen kann, muss man sich die app auf das handy, tablet oder eben laptop runterladen und dann den lautsprecher einschalten. Solange die app runtergeladen wurde habe ich das stromkabel und die radioantenne angeschraubt bzw. Als dann die app funktionierte habe ich den lautsprecher mit der app verbunden und auch so mit dem w-lan verbunden. Der rest ging dann recht einfach und war schnell erledigt. Was mir allerdings nicht so ganz klar war, denn sonst hätte ich den lautsprecher eher nicht angefordert, ist dass man auch das normale radioprogramm nur mit der app einstellen kann.

As always yamaha provides a beautifull sound. This is my second musiccast system so i can finally experience what the musiccast is about,i must say i’m very happy i have chosen for yamaha, i linked it to my rn-601 receiver and it works perfectly together. The quality is really good and works as expected, what was very crucial to me is when powering on it returns back to the last chosen source and it also the volume is left as it was before going in stand by. Happy to have chosen musiccast, now i want one extra for the bedroom :).

Klangvolles wlan oder bluetoothradio. Der black music cast von yamaha wird entweder aufgestellt oder aufgehängt. Er sieht auf den ersten blick aus wie ein bilderrahmen mit uhr. Um seine musik auf das gerät per wlan zu streamen muss man auf ios oder android geräte die app yamaha music cast app installieren. Das installieren klappt problemlos und der wiedergegebene sound hört sich bei dem kleinen lautsprecher sehr gut an. Ich habe keine abbrüche beim streamen und alternativ klappt auch die wiedergabe über bluetooth einwandfrei. Das gerät über die knöpfe am gerät zu bedienen funktioniert alternativ ist aber nicht so komfortabel. Es können mehrere yamaha geräte mittels der music cast app miteinander verbunden werden, so dass man den sound von zimmer zu zimmer übertragen kann. Sound, design und app überzeugen.

Toller lautsprecher, lausige app. (bluetooth-)lautsprecher hatte ich schon viele, aber zugegebenerweise ist dies mein erstes produkt von yamaha. Das gerät kam ziemlich flott an und war sicher eingepackt und ich war ehrlich gesagt ziemlich hippelig und freute mich das gerät auszuprobieren. Der erste dämpfer und frust folgte der vorfreude allerdings bei dem gerät ziemlich schnell auf dem fuss. Der hauptfrust macht die app aus, der musiccast controller, womit ihr euer lautsprecher steuern könnt. Mir schwante schon böses, als ich die vielen negativbewertungen bei google play sah. Und man siehe da, auch bei mir funktioniert das verbinden mit der app nicht. Beim einrichten komme ich nicht weiter bis zum eingeben des wlan-netzwerkschlüssels, danach kommt ein fehlercode. Erst dachte ich, es liegt vielleicht an meinem etwas älteren handy, aber zwischenzeitlich habe ich mir nun das aktuelle asus zenpad 3s gekauft und auch bei dem kommt es zu abbrüchen, es ist nicht möglich die einrichtung zu vervollständigen. :-s vermutlich liegt es an einem neuen update der app, denn auch andere können ihr androidgerät nicht mehr mit ihrem yamaha-lautsprecher verbinden. Doppelt ärgerlich, das ich ohne die app noch nicht einmal die uhrzeit in der anzeige einstellen kann. Es steht und fällt mit der app. 🙁 :-(ich bin zwiegespalten, wie ich das gerät am besten bewerten soll und habe mich entschieden es als bluetoothlautsprecher zu rezensieren, denn zum glück gibt es mit dem direkten verbinden via könig blauzahn keine probleme, ob nun mit meinem smartphone oder tabby.

Das musiccast system ist wirklich eine tolle alternative zu sonos. Der klang von diesem radio ist sehr gut. Aber leider gibt es paar für mich unverständliche probleme mit der app und den einstellung von diesem radio. Ich hätte es mir gekauft , da es neben der netzwerktauglichkeit auch über den dab+ standart verfügt. Aber warum kann ich meine favouritensender nicht mit namen speichern?. Sowohl bei fm als auch bei dab+ wird lediglich de kanal angezeigt. Das kann dich inzwischen jedes billige radio. Ich kann auch manuell den namen nicht anpassen. Wirklich äußerst ungünstigaußerdem nervt es mich, dass die weckfunktion sich nicht besser programmieren lässt.

App zur steuerung ist gewöhnungsbedürftig, tut aber was sie soll, wenn man erst mal weiß wo sich die gerade gesuchte funktion verbirgt.

Ein solcher lautsprecher kann für einen musikliebhaber nie mehr als ein dürftiger ersatz für eine ordentliche musikanlage sein. Dennoch: der black musiccast von yamaha liefert wenigstens keinen klangmatsch ab, der bass ist für ein gerät dieser größe sogar einigermaßen ordentlich (auch wenn er gerne ein paar andere frequenzen schluckt). Das design ist minimalistisch und insgesamt weder dekorativ noch billig, sondern einfach ziemlich nichtssagend. Gleiches gilt für das display, das von mir den preis für die hässlichste zeitdarstellung ever erhält (oben steht die stunden-, unten die minutenanzeige, und mein gehirn weigert sich einfach, das zu lesen). Im unterschied zu einigen anderen rezensenten hier hatte ich keine großen probleme bei der einrichtung des gerätes mittels musiccast controller. Das programm läuft auf meinem kindle fire einwandfrei, die verbindung zum router ist stabil, und der bluetoothbetrieb mit dem ipod meiner tochter funktioniert auch reibungslos. Ich muss allerdings gestehen, dass ich die wlan-wiedergabe immer seltener nutze und dafür die bluetooth-funktion verwende, denn so kann ich das gerät überall da in betrieb nehmen, wo ich will (und wo sich eine steckdose befindet). Das sahnehäubchen wäre meiner bescheidenen meinung nach der verzicht auf eine verkabelung und der betrieb mittels leistungsstarken akkus gewesen. Bei dem amtlichen preis des gerätes kann man solch einen komfort durchaus erwarten.

Schöner klang, gutes design. ° die optik des yamaha isx-18d white musiccast design audiosystem gefällt mir wirklich gut. ° die app lässt sich problemlos laden. Bisher gab es bei uns auch keinerlei probleme mit der app. Da scheinen wir glück zu haben wenn ich mir die anderen rezensionen anschaue :(diverse musikanbieter sind bereits installiert und wer dort schon angemeldetist uss sich einfach nur einloggen und los gehts. Ich nutze es jedoch hauptsächlich via bluetooth und das klappt tadellos. °das radio ist meines erachtens der schwachpunkt. Hier sind wir nicht ganz zufrieden da nicht zuverlässig stabil. Wir nutzen es jedoch nicht wirklich und somit für uns kein problem.

Gutes fm/dab/net radio mit spotify unterstuetzung. Das “radio” liefert einen guten klang und bietet mit fm, dab und internet als musikquelle genau das, was ich suchte. Die inbetriebnahme gestaltet sich ueber die yamaha app sehr einfach. Der sound ist fuer die groesse des speaker/radios gut und fuer meine zwecke (badezimmer) voellig ausreichend. Fuer alle drei quellen (fm,dab,net) gibt es die moeglichkeit die stationen zu speichern, klappt auch wiederum ueber die app problemlos. Auch spotify erkennt die box sofort und ohne probleme und bietet dieses als “abspielstation” an. Kleines manko: leider kann man die preset einstellungen in der app nicht mit frei editierbarem namen versehen, so dass man im display immer nur die nr. Der preset station sieht (oder ich habe es noch nicht gefunden). Wegen einer aktuellen farge: das netzteil ist ca 8 x 4 x 3 cm gross. Ein foto habe ich beigefuegt. Besten Yamaha ISX-18D White MusicCast Design Audiosystem weiß Einkaufsführer

Summary
Review Date
Reviewed Item
Yamaha ISX-18D White MusicCast Design Audiosystem weiß
Rating
4 of 5 stars, based on 29 reviews

Ein Gedanke zu “Yamaha ISX-18D MusicCast Design Audiosystem weiß – MusicCast perfektioniert den heimischen Raumklang

  1. Rezension bezieht sich auf : Yamaha ISX-18D White MusicCast Design Audiosystem weiß

    Bis auf leichte unebenheiten perfekt. Nachdem ich mir eigentlich schon ein komplettes denon heos-system aufgebaut hatte (mit home-cinema und allem drum und dran) traf ich auf das yamaha-musiccast-system. Vor allem die app, die anschlussmöglichkeiten un die vielzahl der unterstützten streamingdienste bewegten mich dazu, es mal mit einem wx030 zu versuchen. Nach anfänglicher unsicherheit betreffend des klangs fand ich relativ schnell eine eq-einstellung, die mich davon überzeugte, komplett auf musiccast umsteigen zu wollen, und so kam nach relativ kurzer zeit der isx-18d dazu (die produktbezeichnungen von yamaha sind fast so schlimm wie die von sony. So, nun zum isx-18d:bedienung:das ist eine der großen stärken dieses lautsprechers, denn man kann ihn nicht nur per app steuern, sondern auch viele funktionen per tasten direkt am gerät aktivieren und steuern. Presets hinterlegen, die man direkt am gerät abrufen kann. Dabei kann es sich um radiosender, aber auch um spotify-playlisten handeln, was extrem praktisch ist – wenn es denn funktioniert. Denn dies ist auch der grund für den fehlenden stern: leider funktioniert diese taste nur in 90% der fälle, manchmal muss man dann doch per app “anschubsen”, damit es funktioniert. Mit 90% kann ich zwar leben, aber es ist einfach schade, dass es nicht 100 sein können. Hervorragend finde ich auch, dass der lausprecher eine digitaluhr-anzeige besitzt. Diese kann man in den einstellungen bei der ersten einrichtung einmal auf “sync mit dem iphone” stellen und brauch sich keine gedanken mehr um winter- und sommerzeitwechsel zu machen (wie das bei android funktioniert weiß ich nicht, wird aber vermutlich genauso laufen). Die anzeige passt sich in der helligkeit den gegebenheiten des raumes an, was sehr gut funktioniert und besonders nachts super ist.
    1. Bis auf leichte unebenheiten perfekt. Nachdem ich mir eigentlich schon ein komplettes denon heos-system aufgebaut hatte (mit home-cinema und allem drum und dran) traf ich auf das yamaha-musiccast-system. Vor allem die app, die anschlussmöglichkeiten un die vielzahl der unterstützten streamingdienste bewegten mich dazu, es mal mit einem wx030 zu versuchen. Nach anfänglicher unsicherheit betreffend des klangs fand ich relativ schnell eine eq-einstellung, die mich davon überzeugte, komplett auf musiccast umsteigen zu wollen, und so kam nach relativ kurzer zeit der isx-18d dazu (die produktbezeichnungen von yamaha sind fast so schlimm wie die von sony. So, nun zum isx-18d:bedienung:das ist eine der großen stärken dieses lautsprechers, denn man kann ihn nicht nur per app steuern, sondern auch viele funktionen per tasten direkt am gerät aktivieren und steuern. Presets hinterlegen, die man direkt am gerät abrufen kann. Dabei kann es sich um radiosender, aber auch um spotify-playlisten handeln, was extrem praktisch ist – wenn es denn funktioniert. Denn dies ist auch der grund für den fehlenden stern: leider funktioniert diese taste nur in 90% der fälle, manchmal muss man dann doch per app “anschubsen”, damit es funktioniert. Mit 90% kann ich zwar leben, aber es ist einfach schade, dass es nicht 100 sein können. Hervorragend finde ich auch, dass der lausprecher eine digitaluhr-anzeige besitzt. Diese kann man in den einstellungen bei der ersten einrichtung einmal auf “sync mit dem iphone” stellen und brauch sich keine gedanken mehr um winter- und sommerzeitwechsel zu machen (wie das bei android funktioniert weiß ich nicht, wird aber vermutlich genauso laufen). Die anzeige passt sich in der helligkeit den gegebenheiten des raumes an, was sehr gut funktioniert und besonders nachts super ist.
      1. Musiccast völlig untauglich, ansonsten nicht schlecht. Ich habe yamaha isx-18d und yamaha twin 010 nach den überwiegend guten bewertungen bestellt. Musiccast funktioniert nicht bzw. Ruckelt ständig und läuft nicht synchron, selbst bei 2 m abstand zum router fritzbox 7490 im freien raum. Wer die hoffnung hat, dass musiccast funktioniert, sollte die finger davon lassen. Ansonsten ist das gerät schön und der klang ist okay. Dass die namen der radiosender in den favoriten nicht angezeigt werden ist doof.
  2. Rezension bezieht sich auf : Yamaha ISX-18D White MusicCast Design Audiosystem weiß

    Musiccast völlig untauglich, ansonsten nicht schlecht. Ich habe yamaha isx-18d und yamaha twin 010 nach den überwiegend guten bewertungen bestellt. Musiccast funktioniert nicht bzw. Ruckelt ständig und läuft nicht synchron, selbst bei 2 m abstand zum router fritzbox 7490 im freien raum. Wer die hoffnung hat, dass musiccast funktioniert, sollte die finger davon lassen. Ansonsten ist das gerät schön und der klang ist okay. Dass die namen der radiosender in den favoriten nicht angezeigt werden ist doof.
  3. Rezension bezieht sich auf : Yamaha ISX-18D White MusicCast Design Audiosystem weiß

    Hier handelt es sich um ein internetradio, was nur über eine app funktioniert. Genauso gut kann man es als bluetoothlautsprecher nutzen. Funktionieren tut alles per strom, leider gibt es kein akku-betrieb. Zunächst einmal wird das radio hingestellt. Dazu wird rückseitig eine beigefügte strebe angeschraubt. Man kann das radio aber auch an die wand an eine schraube hängen. Es gibt eine aufhänge-vorrichtung. Schaltet man das radio ein, passiert erst einmal gar nichts. Nicht nervös werden und die ruhe bewahren.
    1. Hier handelt es sich um ein internetradio, was nur über eine app funktioniert. Genauso gut kann man es als bluetoothlautsprecher nutzen. Funktionieren tut alles per strom, leider gibt es kein akku-betrieb. Zunächst einmal wird das radio hingestellt. Dazu wird rückseitig eine beigefügte strebe angeschraubt. Man kann das radio aber auch an die wand an eine schraube hängen. Es gibt eine aufhänge-vorrichtung. Schaltet man das radio ein, passiert erst einmal gar nichts. Nicht nervös werden und die ruhe bewahren.
  4. Rezension bezieht sich auf : Yamaha ISX-18D White MusicCast Design Audiosystem weiß

    Trotz schlankem design kräftiger und ausgewogener klang. Wertiges Äußeres und gute bedienbarkeit. Läuft gut mit vielen musiquellen über gelungene app.
  5. Rezension bezieht sich auf : Yamaha ISX-18D White MusicCast Design Audiosystem weiß

    Trotz schlankem design kräftiger und ausgewogener klang. Wertiges Äußeres und gute bedienbarkeit. Läuft gut mit vielen musiquellen über gelungene app.
    1. Musikgenuss der aus dem rahmen fällt. In diesem speziellen fall aus dem alu-rahmen – doch dazu später mehr. Bestens verpackt und verstaut erreichte mich das yamaha isx-18d black musiccast design audiosystem jedenfalls in einem einwandfreien zustand. Gleich nach entnahme aus dem originalkarton des herstellers machte das ganze einen doch sehr hochwertigen eindruck auf mich. Da ich etwas pingelig in sachen herum hängender kabelverbindungen bin entschied ich mich für die aufstellungsvariante mit dem zum zubehör zählenden ständer, der mittels einer im gesamtpaket vorhandenen schraube hinten am gerät fest installiert werden kann. Die hiermit auch mögliche wandaufhängung kommt für mich wegen der schon genannten gründe nicht in frage. Von der optik her wirkt es dann eigentlich wie ein moderner bilderrahmen, der es aber eher musikalisch in sich hat. Auf einem etwa ein meter hohen büroschrank in meinem arbeitszimmer hat das teil seinen jetzigen standort gefunden mit dem vorteil, dass das zum betrieb notwendige stromkabel hinter dem schrank verschwindet und so kaum sichtbar ist. Also das stylische design gefällt mir wirklich sehr gut wobei das schwarze, aus einem stück stahlnetz gefertigte frontpanel mit dem nicht aufdringlichem display plus dem schon erwähntem alu-rahmen ein gesamt betrachtet schönes erscheinungsbild ergibt. Ich habe zwar für einige voreinstellungen die dazugehörige yamaha-app heruntergeladen, nutze aber ansonsten meist die kabellose bluetooth-verbindung (etwa mit einer radio-app oder aber als amazon-prime-mitglied mit den damit verbundenen möglichkeiten des musikhörens).
      1. Musikgenuss der aus dem rahmen fällt. In diesem speziellen fall aus dem alu-rahmen – doch dazu später mehr. Bestens verpackt und verstaut erreichte mich das yamaha isx-18d black musiccast design audiosystem jedenfalls in einem einwandfreien zustand. Gleich nach entnahme aus dem originalkarton des herstellers machte das ganze einen doch sehr hochwertigen eindruck auf mich. Da ich etwas pingelig in sachen herum hängender kabelverbindungen bin entschied ich mich für die aufstellungsvariante mit dem zum zubehör zählenden ständer, der mittels einer im gesamtpaket vorhandenen schraube hinten am gerät fest installiert werden kann. Die hiermit auch mögliche wandaufhängung kommt für mich wegen der schon genannten gründe nicht in frage. Von der optik her wirkt es dann eigentlich wie ein moderner bilderrahmen, der es aber eher musikalisch in sich hat. Auf einem etwa ein meter hohen büroschrank in meinem arbeitszimmer hat das teil seinen jetzigen standort gefunden mit dem vorteil, dass das zum betrieb notwendige stromkabel hinter dem schrank verschwindet und so kaum sichtbar ist. Also das stylische design gefällt mir wirklich sehr gut wobei das schwarze, aus einem stück stahlnetz gefertigte frontpanel mit dem nicht aufdringlichem display plus dem schon erwähntem alu-rahmen ein gesamt betrachtet schönes erscheinungsbild ergibt. Ich habe zwar für einige voreinstellungen die dazugehörige yamaha-app heruntergeladen, nutze aber ansonsten meist die kabellose bluetooth-verbindung (etwa mit einer radio-app oder aber als amazon-prime-mitglied mit den damit verbundenen möglichkeiten des musikhörens).

Kommentarfunktion ist geschlossen.