Teac CD-P800NT : Wertiges,günstiges,Produkt und damit sehr zu empfehlen

Da bin ich ja wirklich mal sehr positiv überrascht. Nachdem ich nach einigen jahren abstinenz wieder auf den hifi-geschmack gekommen bin, habe ich ausschau nach einem cd-player mit netzwerk funktion gehalten. In der engeren wahl waren auch der yamaha cd-n301 und der onkyo c-n7070. Der onkyo hat überzeugende cd werte aber scheinbar nur sehr eingeschränkte netzwerk funktionen. Daher habe ich mich für den teac entschieden und habe es bisher nicht bereut, zumal ich das teil über amazon warehousedeals zu einem überraschend günstigen preis bekommen habe. Das cd laufwerk ist der hammer. Ich erkenne vom klangbild keinen unterschied zu meinem sony high end cd player aus den 90ern. Klasse ist auch die usb-funktion. Stick mit musik ins laufwerk und über handy app bequem vom sofa aus musik auswählen, gleiches gilt für internetradio. Kleiner wermutstropfen= kein airplay und die app funktioniert nicht auf dem ipad.

Wertiges,günstiges,produkt und damit sehr zu empfehlen. Eher eine ungewöhnliche kombination, aber beide komponenten, cd und internetradio sind sehr gut umgesetzt. Das internetradio ist rasch eingerichtet, nicht zuletzt mit hilfe der gedruckten anleitung und klingt hervorragend. Wer sich für eine solche kombi interessiert dem kann ich das produkt ruhigen gewissens empfelen.

Mein yamaha cd-player begann zu schwächeln, also musste ein ersatz her. Er hatte bis dahin immer einen perfekten klang und den charme einer regelbaren lautstärke. Er war direkt an meine dynavox vr 80 endstufen angeschlossen (also kein vorverstärker), die dann meine altehrwürdigen, aber m. Immer noch erstklassigen acr-eckhörner (state of he art ) befeuern. Der yamaha-player war besonders in der wiedergabe von mp3 bemerkenswert gut, das ging aber nur auf cd (also nicht usb-stick oder ähnlichem). Ein guter player mit regelbarer lautstärke war nicht zu finden, also suchte ich nach einem vielseitigen player, den ich dann an meinen vorverstärker anschließen wollte. Ich stieß dann bei amazon auf den teac und hab dann nach lesen der kundenbeurteilungen bestellt. Die lieferung durch amazon war wie gewohnt perfekt. Allerdings hatte sich bei dem gerät das glas des displays gelöst. Ich hab es wieder draufgesetzt, und es hält bis jetzt. Der klang: nach dieser displaygeschichte waren meine erwartungen doch recht gedämpft. Hatte mich innerlich eigentlich schon mit der rücksendung beschäftigt. Aber ich wollte natürlich erst mal reinhören.

Internetradio funktioniert auch tip top, mehr brauche ich nicht.

  • Klangkünstler in schlichtem Gewand
  • da bin ich ja wirklich mal sehr positiv überrascht
  • Kurzreview erster Eindruck

Teac CD-P800NT (B) Netzwerk/CD-Player (DSD, DLNA, Internet-Radio, Remote App für iOS/Android, USB für Apple iPod/iPhone) schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Unterstützt die native Wiedergabe von DSD mit 2,8/5,6 MHz sowie WAV/FLAC mit 24 Bit/192 kHz über das Netzwerk und USB
  • Kompatibel mit DLNA 1.5 für Zugriff auf Heimnetzwerkgeräte
  • Leistungsfähiger DA-Wandler Burr-Brown PCM1795
  • FET-Operationsverstärker aus der JRC MUSES-Serie
  • Lieferumfang: Teac CD-P800NT (B) Netzwerk/CD-Player, Fernbedienung, 2 AAA Batterien, Cinch-Kabel, Bedienungsanleitung
  • MP3 Wiedergabe
  • Ethernet Anschluss

Wertiges,günstiges,produkt und damit sehr zu empfehlen. Eher eine ungewöhnliche kombination, aber beide komponenten, cd und internetradio sind sehr gut umgesetzt. Das internetradio ist rasch eingerichtet, nicht zuletzt mit hilfe der gedruckten anleitung und klingt hervorragend. Wer sich für eine solche kombi interessiert dem kann ich das produkt ruhigen gewissens empfelen.

Teac cd-p800ntwarum der teac ?. Kurz und knapp weil er (außer sacd) sehr viele formate abspielen kann (alac, flac, dsd etc)und mir optisch auf bilder gut gefallen hat. Direktvergleich gegen meinen onkyo dx-7355 cd player. Was mir am onkyo sehr gut gefällt ist das laufwerksgeräusch – es gibt keins. Der klang vom onkyo ging nach einiger zeit etwas aufdie nerven, recht höhenbetont bei mäßiger auflösung. Daher bin ich schon länger auf einen externen dac(zuerst cambridge dacmagic, jetzt audiolab m-dac) umgestiegen. Teac von außen:blech und plastikfront. Drehrad für tracks/menu aus plastik,lautstärkeregler kopfhörer auch. Der player ist angenehm schwer.

Klangkünstler in schlichtem gewand. Teac cd-p800nt,nachdem mein geliebter alter sony cdp-991 endgültig das zeitliche gesegnet hat, war ich auf der suche nach einem adäquaten ersatz. Erst hatte ich den pioneer pd-30 bestellt, der mich klanglich voll überzeugte. Leider ist aber die usb-funktion schlecht umgesetzt und lässt keine ordner-navigation zu. Damit konnte und wollte ich mich, trotzt des mehr als überzeugenden klangs dieses players, nicht abfinden und habe ihn dann doch wieder zurückgegeben. Auf der weiteren suche bin ich schließlich auf den teac cd-p800nt gestoßen. Bis auf die rezensionen hier war leider kaum etwas über die klanglichen eigenschaften dieses players im netz zu finden. Letztlich aber auch egal, denn schließlich muss man sich eh selbst überzeugen. Verglichen mit dem vorher getesteten pioneer kommt der teac von der haptik etwas spartanischer daher, plastikfront und die regler und knöpfe ebenfalls aus plastik. Vom optischen erscheinungsbild gefällt er mir sogar besser als der pioneer, der von seinen maßen für mein empfinden etwas dick aufträgt.

Klangkünstler in schlichtem gewand. Teac cd-p800nt,nachdem mein geliebter alter sony cdp-991 endgültig das zeitliche gesegnet hat, war ich auf der suche nach einem adäquaten ersatz. Erst hatte ich den pioneer pd-30 bestellt, der mich klanglich voll überzeugte. Leider ist aber die usb-funktion schlecht umgesetzt und lässt keine ordner-navigation zu. Damit konnte und wollte ich mich, trotzt des mehr als überzeugenden klangs dieses players, nicht abfinden und habe ihn dann doch wieder zurückgegeben. Auf der weiteren suche bin ich schließlich auf den teac cd-p800nt gestoßen. Bis auf die rezensionen hier war leider kaum etwas über die klanglichen eigenschaften dieses players im netz zu finden. Letztlich aber auch egal, denn schließlich muss man sich eh selbst überzeugen. Verglichen mit dem vorher getesteten pioneer kommt der teac von der haptik etwas spartanischer daher, plastikfront und die regler und knöpfe ebenfalls aus plastik. Vom optischen erscheinungsbild gefällt er mir sogar besser als der pioneer, der von seinen maßen für mein empfinden etwas dick aufträgt.

Internetradio funktioniert auch tip top, mehr brauche ich nicht.

Mein yamaha cd-player begann zu schwächeln, also musste ein ersatz her. Er hatte bis dahin immer einen perfekten klang und den charme einer regelbaren lautstärke. Er war direkt an meine dynavox vr 80 endstufen angeschlossen (also kein vorverstärker), die dann meine altehrwürdigen, aber m. Immer noch erstklassigen acr-eckhörner (state of he art ) befeuern. Der yamaha-player war besonders in der wiedergabe von mp3 bemerkenswert gut, das ging aber nur auf cd (also nicht usb-stick oder ähnlichem). Ein guter player mit regelbarer lautstärke war nicht zu finden, also suchte ich nach einem vielseitigen player, den ich dann an meinen vorverstärker anschließen wollte. Ich stieß dann bei amazon auf den teac und hab dann nach lesen der kundenbeurteilungen bestellt. Die lieferung durch amazon war wie gewohnt perfekt. Allerdings hatte sich bei dem gerät das glas des displays gelöst. Ich hab es wieder draufgesetzt, und es hält bis jetzt. Der klang: nach dieser displaygeschichte waren meine erwartungen doch recht gedämpft. Hatte mich innerlich eigentlich schon mit der rücksendung beschäftigt. Aber ich wollte natürlich erst mal reinhören.

Der cd- player spielt mit hoher auflösung und klingt analytisch. Passt also gut in die neue digitale welt. Denn so ganz nebenbei haben wir es hier mit einem waschechten netzwerkplayer zu tun. Mp3 werden klanglich aufbereitet. Das einzige was stört ist das klappern eines relais, wenn man im netzwerk modus seine songs wechselt. Der cd player beherrscht dies prinzipbedingt locker. Dafür zeigt er keinen cd-text an. Hochauflösende aufnahmen werden klaglos abgespielt.

Teac cd-p800ntwarum der teac ?. Kurz und knapp weil er (außer sacd) sehr viele formate abspielen kann (alac, flac, dsd etc)und mir optisch auf bilder gut gefallen hat. Direktvergleich gegen meinen onkyo dx-7355 cd player. Was mir am onkyo sehr gut gefällt ist das laufwerksgeräusch – es gibt keins. Der klang vom onkyo ging nach einiger zeit etwas aufdie nerven, recht höhenbetont bei mäßiger auflösung. Daher bin ich schon länger auf einen externen dac(zuerst cambridge dacmagic, jetzt audiolab m-dac) umgestiegen. Teac von außen:blech und plastikfront. Drehrad für tracks/menu aus plastik,lautstärkeregler kopfhörer auch. Der player ist angenehm schwer.

Da bin ich ja wirklich mal sehr positiv überrascht. Nachdem ich nach einigen jahren abstinenz wieder auf den hifi-geschmack gekommen bin, habe ich ausschau nach einem cd-player mit netzwerk funktion gehalten. In der engeren wahl waren auch der yamaha cd-n301 und der onkyo c-n7070. Der onkyo hat überzeugende cd werte aber scheinbar nur sehr eingeschränkte netzwerk funktionen. Daher habe ich mich für den teac entschieden und habe es bisher nicht bereut, zumal ich das teil über amazon warehousedeals zu einem überraschend günstigen preis bekommen habe. Das cd laufwerk ist der hammer. Ich erkenne vom klangbild keinen unterschied zu meinem sony high end cd player aus den 90ern. Klasse ist auch die usb-funktion. Stick mit musik ins laufwerk und über handy app bequem vom sofa aus musik auswählen, gleiches gilt für internetradio. Kleiner wermutstropfen= kein airplay und die app funktioniert nicht auf dem ipad.

Der cd- player spielt mit hoher auflösung und klingt analytisch. Passt also gut in die neue digitale welt. Denn so ganz nebenbei haben wir es hier mit einem waschechten netzwerkplayer zu tun. Mp3 werden klanglich aufbereitet. Das einzige was stört ist das klappern eines relais, wenn man im netzwerk modus seine songs wechselt. Der cd player beherrscht dies prinzipbedingt locker. Dafür zeigt er keinen cd-text an. Hochauflösende aufnahmen werden klaglos abgespielt.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Teac CD-P800NT (B) Netzwerk/CD-Player (DSD, DLNA, Internet-Radio, Remote App für iOS/Android, USB für Apple iPod/iPhone) schwarz
Rating
5 of 5 stars, based on 7 reviews