Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment – Preis-Leistung nicht in Ordnung

Preis-leistung nicht in ordnung. Über die play 1 bin ich in die sonos-welt eingestiegen und habe inzwischen den connect als ergänzung erworben. Auf diese weise kann ich meine anlage in das sonos-system integrieren und einen zusätzlichen audio-zuspieler anschließen. Beides funktioniert ordentlich und ist prinzipiell leicht konfigurier- und bedienbar. Zu den klanglichen eigenschaften des kästchens werde ich nichts weiter sagen, da sich die unterschiede zwischen derartigen zuspielern (egal ob analog oder digital angeschlossen) m. N irgendwo zwischen subtil und nicht vorhanden bewegen. Es “klingt” jedenfalls ganz normal. Wie auch bei den lautsprechern endet die wiedergabefähigkeit von dateien aus der musikbibliothek bei 48khz/16bit. Ob sich höhere bitraten oder abtastfrequenzen klanglich auswirken, lasse ich mal dahingestellt sein.

Zunächst einmal habe ich meine gesamte wohnung mit insgesamt 4 connects ausgerüstet. Jedes hängt – über cinch – an einer meiner teils seit jahrzehnten vorhandenen stereoanlagen, es macht spaß, dass die alten schätzchen so modernisiert werden könnentoll ist, dass – nach nicht zu unterschätzendem arbeitsaufwand – so nach und nach alle meine cds, mp3s, digitalisierte lps und kassetten zentral auf einem nas liegen und jederzeit überall abrufbar sind. Toll auch, dass im partymodus die musik überall exakt synchron abgespielt wird. Und toll, dass alles gut funktioniert. Probleme, von denen nutzer anderer multiboom-systeme berichten, treten bei mir nicht auf. Es ist zwar schön, alte stereoanlagen nicht wegschmeißen zu müssen, aber der connect hat mit 379 euro einen stolzen preis, dafür, dass er weder verstärker noch lautsprecher enthält.

  • Sonos Connect hält was es verspricht -super!
  • Super Ergänzung zur Sonos-Box und ganz ohne Verzögerungen!
  • Nicht billig aber gut!

Absolutes plus ist, dass sonos keine besonderen ansprüche an ein nas stellt und sehr einfach einzurichten ist. Mein ziel war, meine ohnehin im standby-modus laufende dreambox (sat-receiver) mit integrierter hdd, auch als nas einzusetzen. So entschied ich mich für sonos, da ein separater musikserver (twonkyvision, squeezeserver, etc. Für den spaß an der sache ist ein gewissenhaftes tagging der musikdateien ohnehin voraussetzung. Funktioniert absolut reibungslos und hat den vorteil, dass ich kein separates netzteil für ein nas einsetzen musste. Die dreambox ohne lüfter mit verbauter 2,5 zoll hdd 500gb läuft nahezu geräuschlos. Auch möchte eine frage beantworten, die vielleicht viele beschäftigt und auch mich beschäftigt hat: warum hat sonos ein eigenes wlan und brauche ich wirklich eine br-100 (sonos bridge) um eine wlan-verbindung mit meinem router herzustellen, falls keine kabelverbindung per lan zweckmäßig ist?nein, eine konfigurierte wlan-bridge (ich nutze einen linksys wrt54 im bridge modus mit dd-wrt) funktioniert genauso gut, ist günstiger und dient gleichzeitig als switch für die dreambox oder noch zusätzliche geräte wie gegebenenfalls eine spielekonsole. Nur muss sich halt jeder fragen, was er sich zutraut. Das konzept von sonos, dem endverbraucher für ca. 45€ mehr ein fertig konfiguriertes system anzubieten, macht sinn und ist für viele der bessere weg. Die bedienung des ganzen systems über das kostenlose app für macos (iphone, ipad, ipod) funktioniert hervorragend (bisher keinerlei abstürze und kaum zeitliche verzögerung). Ich denke, eine android-version wird hier auch noch kommen. Einzig den line-in eingang bei gleichzeitigem betrieb über die fernsehlautsprecher finde ich unbrauchbar, die zeitliche verzögerung ist aber auf der sonos homepage auch beschrieben.

Ich will hier gar nicht auf die technischen feinheiten eingehen. Es ist ein sehr gutes produkt. Ich vergebe 5 sterne, mit einer kleinen einschränkung. Leider kann man das sonos connect nicht, mittels on/off knopf, komplett vom strom nehmen. Heutzutage sollte so etwas ein muss sein, auch wenn sonos auf der seiner homepage angibt, dass das produkt kaum strom verbraucht. Gerade das kleinvieh macht mist ;)aber trotzdem kaufempfehlung.

Merkmal der Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Verwandeln Sie bereits vorhandene Stereoanlagen, Plattenspieler oder Receiver in Musikstreaming-Maschinen. Und greifen Sie mit Ihrem Smartphone über WLAN darauf zu.
  • Spielen Sie gleichzeitig verschiedene Songs in verschiedenen Räumen ab. Oder einen Song perfekt synchron im ganzen Haus.
  • Musikdienste wie Amazon Music Unlimited, Spotify oder Apple Music streamen Sie einfach über WLAN von der Anlage, die Sie bereits besitzen.
  • Der CONNECT hat analoge, optische und koaxiale Audio-Ausgänge. Und Eingänge für externe Quellen. Damit Sie wirklich jedes beliebige Audio-Gerät anschließen können.
  • Lieferumfang: Sonos Connect, Netzkabel, flaches Ethernet-Kabel, Cinch-Stereo-Audiokabel, Stereo-Mini-auf-Cinch-Y-Audiokabel, Sonos Schnellstart-Anleitung

Ich habe vorab unheimlich viel über mögliche boxen zur beschallung des hauses gelesen und war schon aufgrund der kosten, auch jeglicher alternativen, etwas verschreckt. Auch in den rezensionen zur app von sonos wurde polarisiert, was meine entscheidung etwas erschwerte. Schlussendlich haben wir uns die boxen von sonos play:1 und die connect zu weihnachten gegönnt. Sie sind nun inzwischen seit einem monat im einsatz (jaja, vor weihnachten bereits reichlich ausprobiert) und muss sagen, dass ich diesen kaufschritt nicht bereue und möchte diese qualitativ hochwertigen boxen nicht mehr missen müssen. Klangqualität, usability (auch in feuchträumen) und beschallungsausbreitung genial. Das einzige manko: eingebundene musik über nas ist leider nicht so super vom handling über die app auszuwählen, da die app eine indexdatei schreibt über die man sich dann bedient. Sie sucht nach interpreten oder stilen, allerdings nicht ganz so optimal wie zb. Itunes oder auch eine einfache selbsterstellte musikordnerstruktur. Aber auch das ist verschwindend gering im verhältnis zur klangqualität und aller anderen möglichkeiten.

Ich habe 2009 angefangen meine rund 800 cd’s auf eine externe festplatte ins flac format zu rippen und habe immer wieder geschaut, welchen player ich mir kaufe, teac und logitech waren hier meine favoriten. Dann bin ich durch zufall hier auf die rezensionen des sonos players gestossen und habe diesen trotz des hohen preises und des nicht vorhandenen ausschalters gekauft und bin froh, diesen schritt gemacht zu haben. Gleichzeitig habe ich mir eine nas synology ds110j gekauft und hier meine ganze musik draufgepackt, auf mein vorhandenes htc desire hd habe ich mir die app andronos draufgespielt. Jetzt dient mein htc als fernbedienung und ist dank des 4,3 zoll großen displays dafür hervorragend geeignet und es macht tierisch viel spaß damit die musik auszuwählen. Diese app läuft bei mir absolut ohne probleme und spricht ohne verzögerung auf die befehle an. Das gleiche gibt es ja auch für das iphone und ipod. Die einrichtung des sonos wurde hier schon mehrfach beschrieben und entspricht tatsächlich den hier angegebenen rezensionen. Das problem mit dem nicht vorhandenen ausschalter habe ich mit einer schaltbaren steckdose gelöst.

Ich habe vorab unheimlich viel über mögliche boxen zur beschallung des hauses gelesen und war schon aufgrund der kosten, auch jeglicher alternativen, etwas verschreckt. Auch in den rezensionen zur app von sonos wurde polarisiert, was meine entscheidung etwas erschwerte. Schlussendlich haben wir uns die boxen von sonos play:1 und die connect zu weihnachten gegönnt. Sie sind nun inzwischen seit einem monat im einsatz (jaja, vor weihnachten bereits reichlich ausprobiert) und muss sagen, dass ich diesen kaufschritt nicht bereue und möchte diese qualitativ hochwertigen boxen nicht mehr missen müssen. Klangqualität, usability (auch in feuchträumen) und beschallungsausbreitung genial. Das einzige manko: eingebundene musik über nas ist leider nicht so super vom handling über die app auszuwählen, da die app eine indexdatei schreibt über die man sich dann bedient. Sie sucht nach interpreten oder stilen, allerdings nicht ganz so optimal wie zb. Itunes oder auch eine einfache selbsterstellte musikordnerstruktur. Aber auch das ist verschwindend gering im verhältnis zur klangqualität und aller anderen möglichkeiten.

Perfektes system – und einige tipps -. Ich bin jetzt von der logitech squeezebox touch zum sonos connect gewechselt. Das sonos system läuft einfach stabiler und alltagstauglicher. Trotz dem höheren preis, bevorzuge ich das sonos system. Es funktioniert einfach alles. Das war bei der squeezebox nicht immer der fall. Da ich beide system hatte, kann ich einen vergleich machen. Optik: die squeezebox ist wirklich schick. Sonos ist so hässlich, dass ich ein bild davor gestellt habe. (sorry)display: ja, das display der squeezebox vermisse ich am sonos system.

Ich will gar nicht so viel schreiben. Es gibt schon reichlich detaillierte bewertungen hier. Auch bei mir verlief einrichtung/inbetriebnahme (bridge, zp90, cr200) völlig problemlos. Meine nas habe ich aus platzgründen danach vom router an die zp 90 umgesteckt. Ohne probleme finde ich sie auch danach weiter auf meinem rechner im netzwerk. Indizierung von 213 gb musikdateien hat ca. (flac und wave und ein paar mp3-320). Die soundqualität an denon receiver und b&w nautilus boxen ist sehr gut, besonders wenn der denon digital angeschlossen wird (aber auch analog schon gut – digital ein bißchen mehr räumlichkeit).

Sonos connect hält was es verspricht -super. Sonos connectfunktioniert wie vom hersteller beschrieben tadellos in meinem wlan. (siehe auch meine rezension für (sonos connect )sehr. Einfache installation und inbetriebnahme. (wenn man das überhaupt so bezeichnen kann :-)connect läuft nun schon seit einigen wochen stabil. Neue mobilgräte ( wie beispielsweise ein anderes smartphone oder ein neues tablett wurden auf anhieb erkannt und problemlos über die sonos app eingebunden. Tolles produkt, das meine erwartungen und anforderungen zu 100% erfüllt. Für mich war es auf alle fälle die richtige entscheidung mich für das sonos system in punkto musik streaming entschieden zu haben.

Unterstützt konkurrenzlos viele streamingdienste, frisst aber viel strom. Mir ist kein anderes streamingprodukt bekannt, das so viele verschiedene streamingangebote und -anbieter unterstützt. Die banbreite reicht von amazon und apple music zu google play und endet noch lange nicht mit spotify. Allerdings weißt das gerät einen unzeitgemäß hohe energieaufnahme in standby und betrieb auf. Vergleiche auch den test der stiftung warentest.

Sonos ist so einfach zu installieren und so kinderleicht zu bedienen. Riesengeburtstagfeier mit gemacht. An verstärker angeschlossen und konnte ohne lässtiges kabel ziehen amazon prime songs spielen.

Preis-leistung nicht in ordnung. Über die play 1 bin ich in die sonos-welt eingestiegen und habe inzwischen den connect als ergänzung erworben. Auf diese weise kann ich meine anlage in das sonos-system integrieren und einen zusätzlichen audio-zuspieler anschließen. Beides funktioniert ordentlich und ist prinzipiell leicht konfigurier- und bedienbar. Zu den klanglichen eigenschaften des kästchens werde ich nichts weiter sagen, da sich die unterschiede zwischen derartigen zuspielern (egal ob analog oder digital angeschlossen) m. N irgendwo zwischen subtil und nicht vorhanden bewegen. Es “klingt” jedenfalls ganz normal. Wie auch bei den lautsprechern endet die wiedergabefähigkeit von dateien aus der musikbibliothek bei 48khz/16bit. Ob sich höhere bitraten oder abtastfrequenzen klanglich auswirken, lasse ich mal dahingestellt sein.

Das beste kaufargument für den zp90 (oder überhaupt für sonos komponenten) ist neben der narrensicheren einrichtung auch die komfortable bedienung und erweiterbarkeit. Ich kann mich da meinen vorrednern nur anschießen. Was jedoch die musikalischen fähigkeiten angeht, so gibt es anlass zur kritik. Zunächst muss man auf hochauflösendes futter verzichten. Der zp 90 verdaut nur bis maximal 16bit/ 48khz. Alles darüber wird ignoriert. Aber auch bei cd material muss man leichte abstriche machen. Im vergleich zu meinen konventionellen cd player (der preislichen mittelklasse um 800€) bleibt die musikalische performance am eingebauten analogausgang mit verlustfrei komprimiertem material kritikwürdig. Der grundtonbereich wirkt überbetont, während stimmen deutlich zurückgenommen scheinen.

Das sonos nutze ich primär an der hifi anlage um flac komprimierte musik in ansprechender qualität abzuspielen zu können. Die physische musiksammlung kann man so getrost in den keller verbannen. Sind die flac-files mit mp3tag ge-tagged, sind sowohl die mitgelieferte software, wie auch das iphone app in der lage die covers und die tag informationen anzuzeigen. Hat man ein iphone im einsatz, kann man meiner ansicht nach auf den sonos controller verzichten. Installation und inbetriebnahme sind schnell und einfach möglich. Die musik selbst kann man von mehreren unterschiedlichen verzeichnissen (nas, server, ext. ) in die bibliothek einbinden. Die bibliothek aktualisiert sich nach einstellbaren intervallen selbst.

Nutze dieses gerät als eine komponente im mittlerweile recht grossen sonos system. Der connect ist bei mir an eine recht hochwertige hifi anlage als reiner “datenzulieferer” (an preamp mit eigenen dac) angeschlossen (feste laustärke da die sonstige steuerung über die anlage geht) und es funktioniert bestens. Vor kurzem ist für spotify user ein interessantes feature hinzugekommen – steuerung von sonos komponenten direkt aus der spotify app – finde ich nicht nötig aber interessant und manchmal nützlich.

Sonos connect: gute app aber gerät mit schwächen. Ich habe von sonos die geräte play5 und connect im einsatz. Play5 als stereopaar und subwoofer habe ich getestet. Rezensionen sind dort ersichtlich. Von allen sonos playern halte ich sonos connect für das sinnvollste gerät. Aber es gibt auch schwächen. Pro:die app mit der multiroomanwendung die kostenlos zum download bereit steht um die geräte zu steuern ist sehr gut, sowohl im hinblick auf die benutzeroberfläche als auch die funktionalität. Von sonos connect werden auch 16bit 44,1khz wav dateien, also unkomprimierte musik wiedergegeben. Für mich der kaufgrund, da bose das nicht hat. Connect greift auf mein nas (synology) zu und kann dort auch die datei- und ordnernamen anzeigen und abspielen.

Ich will gar nicht so viel schreiben. Es gibt schon reichlich detaillierte bewertungen hier. Auch bei mir verlief einrichtung/inbetriebnahme (bridge, zp90, cr200) völlig problemlos. Meine nas habe ich aus platzgründen danach vom router an die zp 90 umgesteckt. Ohne probleme finde ich sie auch danach weiter auf meinem rechner im netzwerk. Indizierung von 213 gb musikdateien hat ca. (flac und wave und ein paar mp3-320). Die soundqualität an denon receiver und b&w nautilus boxen ist sehr gut, besonders wenn der denon digital angeschlossen wird (aber auch analog schon gut – digital ein bißchen mehr räumlichkeit).

Nachdem ich soviel gutes über dieses system gelesen hatte, und es genau dem entspricht, was ich gesucht habe, habe ich trotz des relativ hohen preises einen testkauf gestartet. Bei nichtgefallen hätte ich es zurückgeschickt. Stattdessen habe ich nach wenigen tagen noch eine komponente hinzugekauft und stehe kurz vor einem weiteren ausbau meines sonos-netzes. Ich empfehle das system jedem, der es hören mag :-dwas mich begeistert:installation und einbindung meines d-link nas-laufwerks haben wie überall beschrieben “auf knopfdruck” funktioniert. Die steuerung über pc aber auch über iphone funktionieren perfekt. Vorallem begeistert mich, wie alle komponenten des systems permanent voll synchron abgestimmt sind. Das trifft auf die synchrone wiedergabe im “party-modus” genauso zu wie auf die gleichzeitige steuerung über z. Alle controller zeigen permament den gleichen status, egal, wer gerade steuert. Die wiedergabe von mp3 oder internetradio erfolgt bei mir immer voll synchron und ohne netzprobleme. Was nicht ganz perfekt funktioniert:in unserer altbauwohnung haben wir mit unserem normalen wlan manchmal leichte probleme. Hier stößt auch das sonos an einer stelle an seine grenzen: wenn ich auf meinem pc fernsehe, geht der ton über den audio-eingang in ein zp90 und wird im party-modus in der ganzen wohnung verteilt.

Ich habe den connect gegen den connect:amp ausgetauscht. Erstens hat sich mein verstärker so langsam verabschiedet, zweitens war mir es auf dauer zu unbequem jedesmal erst den verstärker einzuschalten, wenn ich musik hören wollte. Trotzdem ist der connect – wie alle produkte von sonos jeden euro wert. Das einzige was mir noch fehlt, ist die möglichkeit über die sonos-app einen funkkopfhörer zu nutzen. Aber vielleicht kommt da ja irgendwann auch mal was.

Sonos gerät entspricht voll den erwartungen sehr einfach zum in betrieb nehmen. App ist einfach aufgebaut und auch für laien leicht zum in betrieb nehmen. Kann wirklich weiter empfohlen werden.

Ich habe 2009 angefangen meine rund 800 cd’s auf eine externe festplatte ins flac format zu rippen und habe immer wieder geschaut, welchen player ich mir kaufe, teac und logitech waren hier meine favoriten. Dann bin ich durch zufall hier auf die rezensionen des sonos players gestossen und habe diesen trotz des hohen preises und des nicht vorhandenen ausschalters gekauft und bin froh, diesen schritt gemacht zu haben. Gleichzeitig habe ich mir eine nas synology ds110j gekauft und hier meine ganze musik draufgepackt, auf mein vorhandenes htc desire hd habe ich mir die app andronos draufgespielt. Jetzt dient mein htc als fernbedienung und ist dank des 4,3 zoll großen displays dafür hervorragend geeignet und es macht tierisch viel spaß damit die musik auszuwählen. Diese app läuft bei mir absolut ohne probleme und spricht ohne verzögerung auf die befehle an. Das gleiche gibt es ja auch für das iphone und ipod. Die einrichtung des sonos wurde hier schon mehrfach beschrieben und entspricht tatsächlich den hier angegebenen rezensionen. Das problem mit dem nicht vorhandenen ausschalter habe ich mit einer schaltbaren steckdose gelöst. Besten Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment Bewertungen

Summary
Review Date
Reviewed Item
Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment
Rating
4 of 5 stars, based on 159 reviews

Ein Gedanke zu “Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment – Preis-Leistung nicht in Ordnung

  1. Rezension bezieht sich auf : Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment

    Wer, wie ich, nach wie voe auf den genuß seiner hifi anlage nicht verzichten möchte, sich aber der streaming welt nicht entziehen kann, dem sei dieses produkt wärmstens empfohlen. Mega einfach aufgebaut und installiert, klanglich absolut ok.
  2. Rezension bezieht sich auf : Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment

    Wer, wie ich, nach wie voe auf den genuß seiner hifi anlage nicht verzichten möchte, sich aber der streaming welt nicht entziehen kann, dem sei dieses produkt wärmstens empfohlen. Mega einfach aufgebaut und installiert, klanglich absolut ok.
  3. Rezension bezieht sich auf : Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment

    Erfüllt nicht ganz meine erwartungen. Bietet nicht die möglichkeit jeden der eingänge separat zu steuern, die zuordnung zu den anderen sonos produkten ist nicht eindeutig muss jedes mal neu eingerichte werden.
    1. Erfüllt nicht ganz meine erwartungen. Bietet nicht die möglichkeit jeden der eingänge separat zu steuern, die zuordnung zu den anderen sonos produkten ist nicht eindeutig muss jedes mal neu eingerichte werden.
  4. Rezension bezieht sich auf : Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment

    Tolles system, aber der preis ist und bleibt eine frechheit. Es ist im grunde nur der it-teil des lautsprechers, kostet aber etwa soviel wie der play3. Doch leider alternativlos, und das wird von sonos ausgenutzt, weil viele schon vorher durch andere systeme wie airplay etc. Sich gute aktivlautsprecher gekauft haben, und diese nun nicht aufgeben wollen. . Bei apple kostet das selbe (airport) etwa 80€ – und jeder weiß, das apple schon nicht günstig ist.
    1. Tolles system, aber der preis ist und bleibt eine frechheit. Es ist im grunde nur der it-teil des lautsprechers, kostet aber etwa soviel wie der play3. Doch leider alternativlos, und das wird von sonos ausgenutzt, weil viele schon vorher durch andere systeme wie airplay etc. Sich gute aktivlautsprecher gekauft haben, und diese nun nicht aufgeben wollen. . Bei apple kostet das selbe (airport) etwa 80€ – und jeder weiß, das apple schon nicht günstig ist.
      1. Gute steuerung über apps und desktop. Anbindung an viele musikdienste möglich, einige aber nur mit premium-accountanbindung an mein subsonic klappte auch. Qualität ist natürlich gut aufgrund vom digitalausgang. Abzugspunkt weil:- anbindung an mpd klappt leider nicht- podcasts werden quasi nicht oder nur unzufriedenstellend unterstützt nach meinem geschmack – da muss sonos nochmal ran.
  5. Rezension bezieht sich auf : Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment

    Gute steuerung über apps und desktop. Anbindung an viele musikdienste möglich, einige aber nur mit premium-accountanbindung an mein subsonic klappte auch. Qualität ist natürlich gut aufgrund vom digitalausgang. Abzugspunkt weil:- anbindung an mpd klappt leider nicht- podcasts werden quasi nicht oder nur unzufriedenstellend unterstützt nach meinem geschmack – da muss sonos nochmal ran.
  6. Rezension bezieht sich auf : Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment

    Dieses gerät ändert die art, musik zu hören. Ich hatte musik immer nur von cd auf der guten alten anlage gehört, bis ich auf dieses system stieß. Kurz gesagt, es ermöglicht, musik praktisch ohne klangverlust und ziemlich simpel über sämtliche streamingdienste auf die heimische musikanlage zu holen. Davor hatte ich streaming immer nur mit schwachbrüstigen mobilen lautsprechern, blechernen pc-lautsprechern oder plärrenden handys in verbindung gebracht und entsprechend gemieden. Also verbinde ich das sonos auch mit der genialen verbindung unendlicher musikwelten mit spitzensound. Dazu kommen noch die sehr gut klingenden lautsprecher, die man in küche, büro, bad etc etc positionieren kann – was für eine musikalische bereicherung und das zu einem vertretbaren preis. Fehlt nur noch das sonos fürs auto.
  7. Rezension bezieht sich auf : Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment

    Dieses gerät ändert die art, musik zu hören. Ich hatte musik immer nur von cd auf der guten alten anlage gehört, bis ich auf dieses system stieß. Kurz gesagt, es ermöglicht, musik praktisch ohne klangverlust und ziemlich simpel über sämtliche streamingdienste auf die heimische musikanlage zu holen. Davor hatte ich streaming immer nur mit schwachbrüstigen mobilen lautsprechern, blechernen pc-lautsprechern oder plärrenden handys in verbindung gebracht und entsprechend gemieden. Also verbinde ich das sonos auch mit der genialen verbindung unendlicher musikwelten mit spitzensound. Dazu kommen noch die sehr gut klingenden lautsprecher, die man in küche, büro, bad etc etc positionieren kann – was für eine musikalische bereicherung und das zu einem vertretbaren preis. Fehlt nur noch das sonos fürs auto.
  8. Rezension bezieht sich auf : Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment

    Super ergänzung zur sonos-box und ganz ohne verzögerungen. Habe mir die sonos connect für meinen yamaha r-s700 receiver mit nubert -boxen geholt. Im schlafzimmer habe ich eine play:5 gen2 stehen. Aufgrund einiger rezensionen hatte ich verzögerungen aufgrund der klangverarbeitung im receiver erwartet. Das ist bei meinem r-s700 nicht der fall und ich nutze ihn ohne “direct amp”, also inklusive der klangverarbeitung des verstärkers. Habe die play:5 zum testen ins wohnzimmer gestellt und hatte astreinen sound ohne echo – alles synchronden eingangspegel des chinch-eingangs muss man ggfs. In meinem fall habe ich einen bluetooth-receiver daran angeschlossen und musste den eingangspegel erst anpassen, damit der ausgangspegel mit den anderen inputs des receivers (z. Tv, radio etc) harmoniert und beim umschalten nicht die nachbarn aus dem schlaf holt.
    1. Super ergänzung zur sonos-box und ganz ohne verzögerungen. Habe mir die sonos connect für meinen yamaha r-s700 receiver mit nubert -boxen geholt. Im schlafzimmer habe ich eine play:5 gen2 stehen. Aufgrund einiger rezensionen hatte ich verzögerungen aufgrund der klangverarbeitung im receiver erwartet. Das ist bei meinem r-s700 nicht der fall und ich nutze ihn ohne “direct amp”, also inklusive der klangverarbeitung des verstärkers. Habe die play:5 zum testen ins wohnzimmer gestellt und hatte astreinen sound ohne echo – alles synchronden eingangspegel des chinch-eingangs muss man ggfs. In meinem fall habe ich einen bluetooth-receiver daran angeschlossen und musste den eingangspegel erst anpassen, damit der ausgangspegel mit den anderen inputs des receivers (z. Tv, radio etc) harmoniert und beim umschalten nicht die nachbarn aus dem schlaf holt.
  9. Rezension bezieht sich auf : Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment

    Wahrscheinlich ist sonos eines der besten system, die auf dem markt sind. Installation und bedienung, qualiät und zusammenspiel mit externen sytemen sind großartig. Die erweiterbarkeit im modularen aufbau ist für jede zimmerzahl geeignet, selbst die synchronisation klappt einwandfrei.
  10. Rezension bezieht sich auf : Sonos CONNECT Musikstreaming über WLAN für herkömmliches Audio-Equipment

    Wahrscheinlich ist sonos eines der besten system, die auf dem markt sind. Installation und bedienung, qualiät und zusammenspiel mit externen sytemen sind großartig. Die erweiterbarkeit im modularen aufbau ist für jede zimmerzahl geeignet, selbst die synchronisation klappt einwandfrei.

Kommentarfunktion ist geschlossen.