Panasonic SC-ALL6EG-K Wireless Speaker – Erstaunlich kräftiger und ausgewogener Klang

Vorweg, da über das gerät schon einiges geschrieben wurde, möchte ich meine erfahrungen mit dem gerät und mit echo dot wiedergeben. Vor etwa drei jahren habe ich mich für das allplay multiroom system entschieden, da ich den offenen standard toll fand und das preisleistungsverhältnis super ist. Ich habe bei mir zuhause einen offenen wohn- und küchenbereich und meine intention war, in beiden bereichen das gleiche zu hören, ohne gleich die nachtbarn zu stören. Nach zwei all2 geräten musste dann für das wohnzimmer eine etwas kräftigere box her. Ich habe mich für die all6 entschieden, wegen der möglichkeit sie später in ein 5. Die zweite all2 wanderte in das bad. Optik der all6 ist geschmacksache mir gefällt sie. Der ton ist angenehm, bleibt auch bei höherer lautstärke, souverän und verzerrt nicht. Es können sämtliche formate abgespielt werden, sogar flac was manch anderer multiroomhersteller nicht kann.

Ich habe schon verschiedene lautsprecher ausprobiert und möchte hier einfach in stichpunkten meine eindrücke wiedergeben:endlich wieder ein gerät mit integriertem netzteil, so dass man einfach nur ein euro-kabel dabei hat. Dafür könnte bei dem preis die kunststoffwand, die wie leder aussieht, ruhig auch echtes leder sein. Aber insgesamt wirkt das gerät auf keinen fall billig. Die knöpfe reagieren sehr gut und alles ist passgenau. Ein kleines display würde dem gerät auch nicht schlecht tun, und es wäre einfacher zu erkennen was das gerät einem sagen will, statt diverse leds mit verschiedenen blinkzuständen zu interpretieren. Immerhin sind die leeds schön dezent. Mit anschlüssen ausgestattet ist das gerät gut: lan,wlan,bluetooth, aux-in. . Da bleibt nicht viel offen. Leider ist es nicht so einfach das alles sinnvoll zu nutzen.

Der panasonic sc-all6eg-k ist wahrlich kein riese von den abmessungen her betrachtet, aber für die ohren eine echte wohltat. Angesichts der kompakten abmessungen verwöhnt die lautsprecherbox mit einem exzellenten klangerlebnis. Ob nun betrieb im aux-modus, also über kabel mit der klangquelle verbunden oder per netzwerk beziehungsweise bluetooth angesteuert, die zwei mal 20 watt (vier verbaute lautsprecher) überzeugen mit ihrer auch bei hoher lautstärke klaren und vollen wiedergabe. Natürlich ist das kleine gerät nicht mit einer hifi-anlage vergleichbar – das ist aber auch nicht sinn der sache bei solchen lautsprecherboxen wie dieser. Es werden zwar beide stereokanäle wiedergegeben, aber die lautsprecher im gehäuse liegen natürlich so dicht beieinander, dass ein räumlich gefächertes klangbild nicht möglich ist. Mitgeliefert werden das netzkabel, eine ausführliche gedruckte bedienungsanleitung in mehreren sprachen und eine ebenfalls gedruckte kurzübersicht für den schnellstart. Man ist also nicht gezwungen, vor der inbetriebnahme erst irgendwelche anleitungen aus dem internet zu laden. Alles ist gut illustriert und ohne weiteres verständlich. Für smartphone und tablet gibt es eine app (ios und android), die netzwerkanbindung (unter windows 10 mit lan-kabel) funktionierte auf anhieb und ohne probleme. Über die wifi-vernetzung kann man das gerät überall benutzen, wo das netzwerk ausreichend stark ist, also durchaus auch auf dem balkon oder der terrasse.

Ich bin etwas enttäuscht von diesem gerät. Immerhin werden knapp 300 euro aufgerufen. Die bedienung über mein apple-gerät läuft umständlicherweise über eine externe panasonic app, die im appstore runtergeladen werden kann. Der nachteil ist, dass dadurch eine menge komfort à la airplay flöten gehen. Airplay hat einfach den vorteil die reichweite des wlans nutzen zu können, währen man bei bluetooth auf einige meter beschnitten wird. Für mich ein absolutes ko-kriterium, da ich mit einem produkt von bose keine probleme habe airpplay zu nutzen. Klanglich ist es in ordnung. Soundspektrum könnte kräftiger sein, obwohl gewisse einstellungen auch per app gemacht werden. Für mich ist es jedoch keine dauerhafte alternative, da wir im haus alle iphones or ipads haben, die in verbindung mit spotify z.

Der wireless speaker überrascht mit wirklich exzellentem klang. Die einhängung ins netz mit hilfe der panasonic eigenen app ist unkompliziert. Die app selbst ist wohl der größte haken (gefällt mir an funktionalität überhaupt nicht und funktioniert nicht gut). Aber hier soll es um das gerät gehender lautsprecher funktioniert beim streamen über das netzwerk wunderbar, wie auch durch verbindung mit bluetooth gut. Der klang ist äußerst voll, manchmal etwas basslastig. Leider können die klangfarben nicht eingestellt werden, was ein abzug in der b-note erforderlich macht, aber für die nutzung draußen und im bad völlig unproblematisch ist. Fazit: ein schönes add-on mit einem exzellentem klangbild. Eindeutig eine kaufempfehlung.

Ich habe diesen netzwerklautsprecher jetzt ein paar wochen testen dürfen und bin recht zufrieden damit, was die anwendungsbereiche angeht. Hier meine erfahrungen:eingangs halte ich es für notwendig, einige mögliche missverständnisse auszuräumen. Dies betrifft zunächst die artikelbezeichnung „wireless speaker“, welche suggeriert, dass man hier ganz ohne kabel auskommt. Der sc-all6eg braucht natürlich zur stromversorgung einen steckdosenanschluss, ein akku ist nicht eingebaut – und irgendwo muss er seine energie ja herkriegen. Drahtlos bezieht sich hier also auf die art und weise der zuspielung von musik über das netzwerk oder vom smartphone. Natürlich ist auch ein herkömmlicher netzwerkanschluss vorhanden, sogar ein 3,5-mm-stereoklinken-anschluss alter analoger schule ist eingebaut. Das macht den lautsprecher wirklich universell einsetzbarwas mich des weiteren überrascht hat und in der artikelbeschreibung nirgends zu finden ist: man kann dieses teil auch ganz normal zur stereowiedergabe nutzen, ohne gleich einen zweiten lautsprecher dieser sorte kaufen zu müssen. Aufmerksam geworden bin ich darauf durch die beigefügte dreisprachige bedienungsanleitung. In ihrem 24-seitigen deutschsprachigen teil findet man in den technischen daten einen hinweis auf „beide kanäle“ und jeweils zwei eingebaute 8-cm-basslautsprecher und zwei 2,5-cm-hochtöner.

Wireless speaker system gibt es inzwischen wie sand am meer. Kaum ein hersteller von soundsystem lässt es sich nehmen, die mehr oder minder mobilen lautsprecher-systeme, die mit einander gekoppelt werden können und für musik in unterschiedlichen räumen oder auch im selben raum für variable beschallung sorgen, in den markt zu pumpen. Die system zeichnen sich in der regel dadurch aus, dass sie ins wlan gehängt und darüber musik empfangen können, per bluetooth-ansteuerung musik wiedergeben oder internetradio-streams wieder geben. Im test befeuere ich den panasonic sc-all6 per bluetooth. Das gerät kommt sicher verpackt, die verarbeitung ist makellos, das design muss man mögen – mir ist der brotkasten etwas zu schlicht und etwas plump. Immerhin stört hier kein zusätzlicher schnickschnack, die ansonsten unauffällig optik lässt ihn glücklicherweise zwischen anderen geräten verschwinden. Die kopplung mit meinem iphone 6 ist schnell geschehen, die bedienungsanleitung brauchte ich dazu nicht. Einfach den bluetooth-knopf am gerät wählen, in den iphone-einstellungen das gerät suchen und finden, anwählen, fertig. Ich weiß es gar nicht mehr – wenn, dann war es der standard-code viermal die null. Das eigentlich wichtigste kommt dann aber im musik-test: der klang. Bei leiden lautstärken kommt tatsächlich so etwas wie ein druckvoller bass über die hinten platzierte “subwoofer”-Öffnung. Das bekommen die hersteller von lautsprechern inzwischen verblüffend gut hin. Allerdings stelle ich nicht erst mit zunehmender lautstärke fest, dass die box insgesamt für meinen geschmack zu dumpf klingt, dynamik und saubere höhen fehlen mir hier.

Aus meiner sicht alles dran: guter klang, intuitiv zu bedienen, verbindung zum ipad problemlos. Sehr schön finde ich auch das greifloch auf der rückseite des zwar handlichen, aber doch schweren gerätes. Damit ist auch einhändiges tragen gut machbar.

Bei dem panasonic wireless lautsprecher handelt es sich um eine box die sowohl als hauptsoundanlage aber auch als erweiterung zu bereits gekauften/erworbenen boxen dient. Getestet wurde nur dieses eine exemplar in der schwarzen variante. Zu dieser serie nenne ich dieses model ‘der kleine bruder der 9er box’, denn es gibt in dieser serie die 6er und die etwas größere und teuere 9er version , letzteres hat auch etwas mehr watt. Das schöne ist, dass man bei gefallen die 9er dazu kaufen kann oder eben noch eine 6er dazu erwerben kann um die boxen im haus und in den räumen zu verteilen oder um den sound im wohnzimmer durch mehrere boxen zu verbessern, zb. Für satten heimkino surround sound. Die 6er box sieht auf jeden fall richtig schön schlicht aus und leuchtet dezent mit 2 bunten leds, eine in rot und die andere in blau. Wer wie ich die einrichtung super schnell und unkompliziert über die bühne bringen möchte, steckt die sc-all6eg box an die steckdose und ein lan kabel (welches leider nicht mitgeliefert wird) an das internetfähige moden mit w-lan hinein. Die panasonic music stream app ist in sekunden auf das iphone heruntergeladen. Mein iphone hat die app ganz schnell installieren können und die app hat die box sofort erkannt. Ich konnte nach 2 minuten direkt loslegen und ich bin mir sicher, dass ich die einrichtung auch in einer minute geschafft hätte, hätte ich früher gemerkt, dass die box gar nicht an der steckdose angeschlossen war ;).

Positiv fiel auf:+ hochwertige und schön designte box+ wahlweise quer oder senkrecht aufstellbar+ bluetooth fähig+ kabellose netzwerk einbindung über kostenlose app klappte auf anhieb und ohne jede probleme+ streamen etwa über handy klappt super+ toller sound für eine so kompakte box+ lässt sich wahlweise mit anderen sc-all-boxen koppeln+ über die app habe ich die box problemlos kabellos an meine panasonic-soundbar gruppieren können und so einen tollen sound beim streamen von musik erreicht, um es allerdings für den fernsehempfang nutzen zu können braucht es neben der soundbar mindestens 2-all-lautsprecher, ein einzelner wird von meiner soundbar leider nicht akzeptiert+ gerät kann auch über netzwerkkabel und aux-eingang betrieben werden, entsprechende kabel gehören aber nicht zum lieferumfangnicht begeistert bin ich:- der preis für ein so kompaktes gerät ist im moment schon noch etwas gesalzen, finde ich, zumal außer dem netzkabel keinerlei zubehör beiliegt.

Kommentare von Käufern :

  • Kleiner Tausendsassa für den universellen Einsatz
  • Musik Zuhause Streamen – Eine wundervolle Lösung mit starkem Sound!
  • Erstaunlich kräftiger und ausgewogener Klang

Besten Panasonic SC-ALL6EG-K Wireless Speaker (Multiroom, WiFi, Bluetooth, Musik-Streaming) schwarz

Summary
Review Date
Reviewed Item
Panasonic SC-ALL6EG-K Wireless Speaker (Multiroom, WiFi, Bluetooth, Musik-Streaming) schwarz
Rating
5,0 of 5 stars, based on 11 reviews

Ein Gedanke zu “Panasonic SC-ALL6EG-K Wireless Speaker – Erstaunlich kräftiger und ausgewogener Klang

  1. Angefangen vom design, welches in der tat an einen brotkasten erinnert, über den klang bis hin zu den bedienungsmöglichkeiten überzeugt mich dieser artikel leider nichtaber von anfang an: der lautsprecher wird gut verpackt angeliefert und kann ohne probleme entnommen und aufgestellt werden. Hierbei kann man auswählen, ob man diesen waagerecht oder senkrecht aufstellt. Der lautsprecher wird mittels netzkabel mit strom versorgt, ein betrieb mit batterien ist nicht möglich. Die bedienungsanleitung ist recht verständlich bebildert und geschrieben. Um den lautsprecher zu bedienen, ist der download einer kostenfreien app von panasonic nötig. Das einrichten des lautsprechers kann alternativ auch über den browser des geräts vorgenommen werden, welches mit dem lautsprecher verbunden werden soll. Hierbei wird der lautsprecher mit dem heimischen wifi-netz verbunden und kann, falls erwünscht, entsprechend der einsatzmöglichkeit (sinnvoll bei einsatz mehrerer lautsprecher) unbenannt werden. Um den lautsprecher nun nutzen zu können, ist der download der panasonic app nötig. Bei meinem test benutzte ich ein ipad air. In dieser app wähle ich dann den lautsprecher als ausgabequelle und die entsprechenden musiktitel aus.
    1. Angefangen vom design, welches in der tat an einen brotkasten erinnert, über den klang bis hin zu den bedienungsmöglichkeiten überzeugt mich dieser artikel leider nichtaber von anfang an: der lautsprecher wird gut verpackt angeliefert und kann ohne probleme entnommen und aufgestellt werden. Hierbei kann man auswählen, ob man diesen waagerecht oder senkrecht aufstellt. Der lautsprecher wird mittels netzkabel mit strom versorgt, ein betrieb mit batterien ist nicht möglich. Die bedienungsanleitung ist recht verständlich bebildert und geschrieben. Um den lautsprecher zu bedienen, ist der download einer kostenfreien app von panasonic nötig. Das einrichten des lautsprechers kann alternativ auch über den browser des geräts vorgenommen werden, welches mit dem lautsprecher verbunden werden soll. Hierbei wird der lautsprecher mit dem heimischen wifi-netz verbunden und kann, falls erwünscht, entsprechend der einsatzmöglichkeit (sinnvoll bei einsatz mehrerer lautsprecher) unbenannt werden. Um den lautsprecher nun nutzen zu können, ist der download der panasonic app nötig. Bei meinem test benutzte ich ein ipad air. In dieser app wähle ich dann den lautsprecher als ausgabequelle und die entsprechenden musiktitel aus.

Kommentarfunktion ist geschlossen.